Häufig gestellte Fragen

Teile gedruckt mit dem Ultimaker S5 sind nicht masshaltig. Was kann ich tun?
Zuletzt aktualisiert vor einem Jahr

Als erstes sollten Sie die X-Y-Mechanik des Ultimaker S5 überprüfen. Prüfen Sie folgende Punkte:
  • Sind die kurzen Riemen fest gespannt? Wenn nicht, spannen Sie diese neu, wie hier beschrieben: https://ultimaker.com/en/resources/40535-check-tension-of-short-belts
  • Sind die langen Riemen teilweise sehr locker? Wenn ja, lösen Sie die Feststellschrauben der beiden zum fraglichen Riemen gehörenden Zahnriemenräder bewegen Sie den Druckkopf ca. fünf Mal langsam in die entsprechende Richtung hin- und her und befestigen Sie die Zahnriemenräder wieder. Achten Sie darauf, dass kein Längsspiel in der Achse auftritt.
  • Hat eine Achse Längsspiel? Wenn ja, dann lösen Sie eines der Zahnriemenräder und drücken Sie beide zur Achse gehörenden Zahnriemenräder nach aussen und fixieren das gelöste Rad wieder.
Für möglichst masshaltige Ausdrucke ändern Sie in Ultimaker Cura das benutzte S5-Profil in den detaillierten Einstellungen folgendermassen ab:
  • Linienbreite (alle Linien): 0.4mm
  • Wanddicke: 1.2mm bzw.
  • Wandanzahl: 3
  • Top/Bottom Dicke: 1.2mm
  • Geschwindigkeiten (alle ausser Travel): 40mm/s
  • Jerks (alle ausser erste Schicht): 20mm/s
  • Horizontale Expansion: -0.03mm
Dieses Profil kann Engineering-Profil genannt werden.

Bitte warten!

Bitte warten... es dauert eine Sekunde!